die rote olivetti

olivettihelge timmerberg: die rote olivetti.  
mein ziemlich wildes leben zwischen bielefeld, havanna und dem himalaja .

piper, 2016 

20.60 EUR

helge timmerberg war nie ein pauschaltourist: schon früh bereiste er länder, von denen andere nur träumen, traf menschen, denen andere nie begegnen. und er schrieb darüber: packende reportagen und bücher, farbig, voller humor und ohne tabus. dies ist seine autobiografie und gleichzeitig sein vielleicht persönlichstes buch: er schildert seine anfänge als journalist in bielefeld und die jahre danach, in denen er für “tempo”, “playboy” und “stern” schrieb, berichtet offen und ungeschminkt von seinen frauen, den partys und den exzessen seiner goldenen jahre in havanna. wir werden zeuge seines tiefen drogenabsturzes – und erleben mit, wie er auf einer reise durch den himalaja sein leben wiederfindet.

helge timmerberg, geboren 1952 in dorfitter (hessen), entschloß sich mit zwanzig im himalaja dazu, journalist zu werden. seitdem schreibt er reisereportagen aus allen teilen der welt – bisher mit ausnahme der fidschis und australien. nur crew-mitglieder der großen fluglinien sind möglicherweise mehr unterwegs. seine wohnung nennt er basis-camp, und alle ansätze des modernen nomaden, ernsthaft seßhaft zu werden, schlugen bisher fehl. er versuchte es in marrakesch (drei jahre), in havanna (zwei jahre) und wien. zur zeit ist berlin sein ständiger abflugsort.

timmerberg schreibt u. a. für tempo, bunte, süddeutsche zeitung magazin, stern, der spiegel, die zeit, bild, bz, elle, playboy, penthouse, lui, merian, pur, wiener, wienerin, allegra.

taborstrasse 17A 1020 mo–fr 10–19 sa 10-18 tel: +431 908 13 26 nuevo@tiempo.at