felix kucher: kamnik

felix kucher: kamnik
roman
picus verlag, 2018
24 euro

ein auswandererroman voll kräftiger bilder aus der ersten hälfte des letzten jahrhunderts und zwingender dramatik, die die lebensläufe der protagonisten auf zwei kontinenten schicksalhaft verknüpft.

im südlichen kärnten in den zwanziger jahren des vergangenen jahrhunderts fasst anton den plan, sein glück im fernen amerika zu suchen. tatsächlich ergattert er eine schiffspassage nach buenos aires. in argentinien angekommen, arbeitet er vom ersten tag an hart daran, seine vergangenheit – die ärmliche, bäuerliche slowenische herkunft, den aufstrebenden nationalsozialismus in europa, den geliebten, aber unsteten bruder josl – hinter sich zu lassen. bald kann er sich eine existenz schaffen. auch kamnik, der 1945 mit dem schiff nach südamerika kommt, stammt aus südkärnten. er freundet sich mit anton an – doch sein finsteres geheimnis behält er für sich…

felix kucher, geboren 1965 in klagenfurt, studierte klassische philologie, theologie und philosophie in graz, bologna und klagenfurt und ist qualitätsmanager, lehrer und weinbauer. er lebt und arbeitet in klagenfurt und wien. 2016 erschien sein erster roman »malcontenta« ebenfalls im picus verlag.

taborstrasse 17A 1020 mo–fr 10–19 sa 10-18 tel: +431 908 13 26 nuevo@tiempo.at