bruno schernhammer:

und alle winkten

im schatten der autobahn

mi, 19.9., 19:30 uhr

eintritt frei

im buch geht um den bau der reichsautobahn in der ns-zeit und die mythenbildung darum, die bis heute wirken. schernhammer verarbeitet darin persönliche erfahrungen und historische fakten.

geschildert wird die begeisterung einer im österreichischen ständestaat orientierungslosen jugend für das kühne aufbauwerk, das schwere, elende leben und sterben der polnischen und russischen zwangsarbeiter, die archaisierende ästhetik der bauwerke und schließlich, im brennspiegel eines dorfes, die nachkriegssituation, in der die nun heranwachsenden jungen menschen auf eine insel der ahnungslosigkeit versetzt scheinen und sich erst mühsam aus der verstrickung in eine normalität, die keine ist, herausarbeiten müssen.

schernhammer erzählt eine bislang unerzählte geschichte.

das buch ist im theodor kramer verlag erschienen.

taborstrasse 17A 1020 mo–fr 10–19 sa 10-18 tel: +431 908 13 26 nuevo@tiempo.at