maria jelenko: volkszählung buchpräsentation

einladung zur buchpräsentation:


maria jelenko: volkszählung

kriminalroman
echomedia verlag, 2019

di, 2. 4., 19 uhr

eintritt frei. wir laden zu einem glas wein

das geschäft mit menschen

ein angeschossener, ein einbruch im ministerium, eine prostituierte, ein begräbnis: es sind die letzten tagen vor dem zusammenbruch der europäischen union. vor dem hintergrund dieses zerfallenden europas, in einer zeit, in der die arbeitslosigkeit immer weiter steigt und korruption blüht, verliebt sich peter, ein journalist und videoblogger in cindy, eine tschechische prostituierte, die verzweifelt versucht, ihrem milieu zu entfliehen, und dabei spurlos verschwindet. bei recherchen zu einem einbruch im innenministerium, erfährt der journalist, dass heikle daten über flüchtlinge gestohlen wurden. hinter dem auftrag zum einbruch steckt möglicherweise der bürgermeister seiner heimatgemeinde, der korrupte machenschaften betreibt, um an geld zu kommen. er schlägt kapital aus flüchtlingen. sein vater stirbt und peter fährt in den heimatort wo er hinter das geheimnis des bürgermeisters kommt und seine liebe findet.

dieser aktuell sehr brisante polit-und gesellschaftskrimi spiegelt die sozialen verhältnisse in österreich wieder – auf kritische weise, doch liebevoll betrachtet. jelenko greift brennende fragen der aktuellen und künftigen gesellschaftspolitischen situation auf – mit dem hintergrundwissen des journalistischen insiders –und verpackt sie in einen packenden kriminalroman.

maria jelenko geboren 1967 in wien, arbeitet seit 1997 als journalistin in wien und hat sich von anfang ihrer beruflichen karriere an auf digitale medien spezialisiert, wobei sie bei einigen der größten tageszeitungen beschäftigt war und ist. sie ist verheiratet und hat zwei kinder. jelenko lebt in wien und im waldviertel. dieser kriminalroman ist jelenkos erstes werk

taborstrasse 17A 1020 mo–fr 10–19 sa 10-18 tel: +431 908 13 26 nuevo@tiempo.at