samuel mago und mágó károly: glücksmacher – e baxt romani

samuel mago und mágó károly: glücksmacher – e baxt romani

erzählungen zweisprachig: deutsch/romanes

edition exil, 2017, 14 €

13 kurzgeschichten aus der welt der roma. wie man satt wird, zuralji, der käfer, spiel mit mir, fallen, der uhrmacher oder hagel im oktober – sind nur einige der titel des zweisprachigen debutbandes der beiden jungen autoren. in eindringlichen bildern von magischem realismus, die im klaren gegensatz stehen zur harten realität des volkes der roma in geschichte und gegenwart, verdichten die beiden autoren das schicksal und die denk,- und lebenswelten ihrer protagonisten, die, wie sie dem volk der roma angehören.

samuel mago, geboren 1996 in budapest, lebt er seit 2000 in wien, er ist schriftsteller, künstler und roma-aktivist und stammt aus einer roma-familie mit mütterlicherseits jüdischen wurzeln. samuel mago studiert soziologie und transkulturelle kommunikation an die uni wien, ist chefredakteur der zeitung des vereins romano centro, arbeitet als antiziganismustrainer und für orf-radio-produktionen. 2014 sieger des redewettbewerbs sag’s multi mit einer rede über roma, antiziganismus und toleranz. 2015 exil-JUGEND-literaturpreis. 2016 roma-literaturpreis des PEN-clubs.

taborstrasse 17A 1020 mo–fr 10–19 sa 10-18 tel: +431 908 13 26 nuevo@tiempo.at