regina porter: die reisenden

regina porter: die reisenden
roman
s. fischer, 2020
22.70€

auch auf englisch erhältlich: the travelers

ein schillerndes zeitpanorama von den bürgerrechtsbewegungen bis zur obama-ära

anhand des schicksals zweier familien mit unterschiedlicher hautfarbe zeigt dieses bemerkenswerte romandebüt von regina porter die traumata von rassismus und ungleichheit in den usa auf.

anfang der sechziger weht hoffnung durch das land. martin luther king marschiert auf washington, amerika hat einen traum. der junge james will seine ärmliche irische herkunft hinter sich lassen und träumt von einer strahlenden zukunft als anwalt. nur wenig später wird die junge, schöne afroamerikanerin agnes auf der heimfahrt von ihrem ersten date von einem weißen polizisten angehalten. schreckliche momente folgen. agnes zweifelt, ob sie überhaupt eine zukunft hat. beide ahnen nicht, auf welch unerwarteten wegen die geschichte der nächsten jahrzehnte sie und ihre familien zusammenführen wird.

“wenn sie sich wünschten, raymond carver würde noch leben und hätte einen neuen roman geschrieben, dann halten sie ihn in händen.” new york times

regina porter studierte am renommierten iowa writer’s workshop und erhielt mehrere schreibstipendien. sie ist eine vielfach ausgezeichnete theaterautorin, sie arbeitete u.a. mit playwrights horizons, new york stage & film und the women’s project zusammen. ihre bisherigen texte wurden in der harvard review veröffentlicht. porter wurde in savannah, im us-bundesstaat georgia, geboren, und lebt heute in brooklyn.