thomas sautner: die erfindung der welt

thomas sautner: die erfindung der welt
roman
picus, 2021
24 €

was macht das leben aus? thomas sautner entführt eine autorin ins unendliche labyrinth der gedanken und lässt sie zwischen den ganz großen fragen der existenz wandern.

die schriftstellerin aliza berg erhält einen anonymen brief mit dem großzügig honorierten auftrag, einen roman zu schreiben, mit keinem geringeren thema als dem leben. sie soll es mit frischem blick neu entdecken und unvoreingenommen davon erzählen – am beispiel einer vorgegebenen gegend und all ihrer bewohner. auf der beigelegten landkarte scheint das markierte gebiet allerdings gänzlich unbewohnt zu sein.aliza reist also nach litstein, findet logis bei gräfin und graf hohensinn und beginnt mit ihren recherchen. dabei begegnet sie der eigensinnigen kristyna in ihrem haus im wald ebenso wie dem eigenbrötler jakob und dem trafikanten peter. aber vor allem eröffnen sich ihr die wesentlichen dinge: die unendlichkeit der gedanken, die zartheit und wucht der natur und die kraft der liebe.

thomas sautner wurde 1970 in gmünd geboren, heute lebt er als autor in seiner heimat, dem nördlichen waldviertel, sowie in wien. neben zahlreichen essays und erzählungen erschienen im picus verlag seine romane »fuchserde«, »milchblume«, und »die älteste«. zuletzt erschien, gemeinsam mit thomas kriebaum, das kinderbuch »rabenduft« und der roman »das mädchen an der grenze«. 2019 erschien »großmutters haus«.