dacia maraini: das mädchen und der träumer

dacia maraini: das mädchen und der träumer

folio, 2017. 22.00€

ein überwältigender roman über verlust und menschlichkeit, berührend und fesselnd.
träume sind bruchstücke einer wirklichkeit. das weiß der lehrer nani sapienza, als er von einem mädchen träumt, das seiner verstorbenen tochter ähnlich sieht. nachdem er am morgen danach von der vermissten lucia im radio hört, ist er überzeugt, dass sie ihm im traum erschienen ist. lucia ist spurlos verschwunden, und nach wochen der vergeblichen suche geben polizei und eltern auf. nur nani hört nicht mit seinen schlussfolgerungen und besessenen nachforschungen auf und zieht den argwohn der kleinstadt auf sich – aber seine schüler der vierten grundschulklasse, die nie genug von den wundersamen erzählungen ihres lehrers bekommen, bringt er zum nachdenken. die suche nach lucia wird bald zu einer suche nach sich selbst.

dacia maraini, geb. 1936 in florenz und bis 1946 in japan aufgewachsen, lebte danach erst in palermo, jetzt in rom. nach journalistischen anfängen erschien 1962 ihr erster roman, und bereits 1963 ‘zeit des unbehagens’ als zweiter. für ihn erhielt sie den ‘prix formentor’. bis heute zieht sich das thema emanzipation beinahe leitmotivisch durch ihr werk.

taborstrasse 17A 1020 mo–fr 10–19 sa 10-18 tel: +431 908 13 26 nuevo@tiempo.at