veranstaltungen

veranstaltung zum gedenkjahr 2018

dine petrik & irene suchy stellen ihre bücher
zu den themen konzentrationslager und todesmärsche vor

di, 13.11., 19 uhr

eintritt frei, wir laden zu einem glas wein

dine petrik: stahlrosen zur nacht/ strophen eines romans,

bibliothek der provinz

in der nacht 24./25. märz 1945 wurde auf schloss rechnitz ein großes festgelage abgehalten, mit dabei die “schirmherrschaft”, graf und gräfin batthyany. und funktionäre und getreue der kreisleitung oberwart, betraut mit dem südostwallbau. zum höhepunkt sollte der befehl eines gestapoführers gerieren: schnell wurden noch an die 200 ungarisch-jüdische zwangsarbeiter weggeputzt, die zu krank oder erschöpft für weitere einsätze sowie auch für den todesmarsch quer durchs land gewesen waren…

dine petrik, geboren 1942 in unterfrauenhaid, burgenland, lebt seit 1959 in wien. schreibt und publiziert seit anfang der neunziger jahre als freie autorin.

irene suchy: strasshof an der nordbahn – die ns geschichte eines ortes und ihre aufarbeitung.

metroverlag

das buch erschien 2011 und war die erste konfrontation der bewohner/innen des ortes mit ihrer kz geschichte: 5 lager bestanden hier bereits vor 1944. im letzten kriegsjahr wurden etwa 30.000 jüdische ungarn hier „auf eis gelegt“ (wie es eichmann nannte) und von strasshof aus in die betriebe der umgebung zur kurzfristiegn arbeit gekarrt.
2011 wurde ein erinnerungsmal errichtet, doch vieles ist nach wie vor unklar: das ende des lagers am 10. april 1945, das schicksal der ukrainischen bewacher und vor allem das verschwinden des lagers aus der geschichte strasshofs.
Irene suchy ist musikwissenschaftlerin, literatin, redakteurin in ö1 und ausstellungsmacherin.

                …………………………………………………

aperitivo mit live musik:

chris uboh – singer-/songwriter

do, 15.11., ab 19 uhr

eintritt frei, musikspende erbeten

wir freuen uns sehr, chris uboh wieder zu gast zu haben! seine eigenkompositionen sind zu musik gewordene poesie…

                …………………………………………………

einladung zur szenischen lesung mit
michael schottenberg: von neuen welten und abenteuern. unterwegs in burma

amalthea verlag

di, 20.11., 19 uhr

eintritt frei

du wirst die treppe hinaufsteigen und das einfache erfahren – es ist in dir selbst zu finden. und du wirst dabei all das schöne sehen, weil du zu sehen gelernt hast. auch das hat es mir geschenkt, das tapfere, lachende burma. das ist es, was ich dir mitgebracht habe und dir weiterschenken möchte.“

das sind die letzten worte von michael schottenbergs neuem reisetagebuch. wieder hat der ehemalige theatermann seinen rucksack gepackt und ist los-gezogen: mit kamera, notizbuch und viel courage. diesmal hat er seine „bühne“ in einem der geheimnisvollsten länder südostasiens gefunden, in burma.

michael schottenberg, geboren 1952 in wien, war über 40 jahre lang kult unter den kulturschaffenden des landes. ob als schauspieler, regisseur oder autor, er hat sein publikum stets gesucht – und gefunden. nun hat er sich einem neuen leben zugewandt: dem reisen und schreiben. und auch hier findet er bei jeder seiner amüsanten „lese-reisen“ eine begeisterte zuhörerschaft…

                …………………………………………………

aperitivo mit live musik

wir sind wolf island & drabeks und co.

do, 22.11., ab 19 uhr

eintritt frei, musikspende erbeten

ein mix aus lesung & konzert:
„wiener“ lieder mit biss und humor, dazu texte aus „tagebuch eines träumers“ & „geschichten eines trä#umers“ von wolfgang viehberger

                …………………………………………………


zweisprachige lesung mit texten von marianne fritz:

die schwerkraft der verhältnisse / la gravedad de las circunstancias

do, 29.11., 19 uhr

kooperation mit dem ersten wiener lesetheater

eintritt frei, wir laden zu einem glas wein

lesung: ottwald john, schauspieler

marianne fritz (14.12.1948 – 1.10.2007) lebte in wien als freie schriftstellerin. die schwerkraft der verhältnisse war ihre erste buchveröffentlichung und wurde mit dem robert walser preis ausgezeichnet. die deutsche ausgabe ist vergriffen, 2016 erschienen jedoch eine englische und eine spanische übersetzung.

marianne fritz beschreibt in ihrem roman das leben von berta schrei zwischen 1945 und 1963. sie, eine kleinbürgerliche medea, will sich und ihre kinder vor dem zugriff der umwelt bewahren. erst nach der tötung ihrer kinder und einem mißglückten selbstmordversuch gibt sie das grübeln über den bösen traum leben auf.

eine „einfache“ geschichte über „einfache“ leute, in der komik und mitleid ineinander übergehen.

ottwald john war mitgleid bei conny hannes mayers komödianten und in der legendären gruppe 80. er ist seit jahrzehnten bei den nestroyspielen und im ersten wiener lesetheater tätig.

                …………………………………………………

sa, 1.12. ab 19 uhr

fest mit live-musik & buch-tombola

                …………………………………………………

einladung zur lesung

weihnachten an bord
von
alexander urosevic
das meer der toten schiffe

mit klangbeispielen
auf musikinstrumenten aus ghana

di, 4.12., 19 uhr

mehr dazu >>>
                …………………………………………………

einladung zur lesung mit
christian rupprecht:

die zwei gesichter der mona lisa

verlag louisoder, 2018

fr, 7.12., 19 uhr


eintritt frei, wir laden zu einem glas wein

die mona lisa soll für eine ausstellung nach rom zurückkehren. die zuständige restauratorin maria felicella reist nach new york, um sich vom chef des metropolitan museum of art unterstützung für den heiklen kunstdeal zu holen. dort angekommen verliebt sie sich in den attraktiven callboy nick, der durch seinen pikanten job regelmäßig in den reichen, kunstaffinen kreisen der stadt verkehrt. was maria nicht weiß: für die mächtige kuratorin antonia garibaldi ist die ausstellung nur ein vorwand. sie will das porträt an sich bringen und durch eine kopie ersetzen. zunächst läuft alles nach plan, doch dann werden zwei kisten verwechselt. besitzen die garibaldis nun original oder fälschung? nur nick kann das mit sicherheit bestätigen. also heuert die garibaldi den schönling an – offiziell in seiner funktion als callboy. maria bekommt wind von dem coup und ihr ist sofort klar: nick ist durch seine mitwisserschaft in lebensgefahr! schließlich geht es um eine versicherungssumme von über 800 millionen euro . . .

christian rupprecht wurde 1967 in schleswig-holstein geboren und studierte theologie und kunstgeschichte an der universität kiel. statt den klassischen werdegang eines pfarrers zu wählen, führte sein weg ihn über das politbusiness im schleswig-holsteinischen landtag und nach etlichen stationen als autor und redakteur im tv-bereich über hamburg und berlin nach münchen, wo er seit 1999 lebt, liebt und sich zuhause fühlt.


                …………………………………………………


emmy werner liest gemeinsam mit ihrer enkelin anna lhotzky aus ihrem buch:

“…als ob sie emma hießen”
eine nachbetrachtung
residenz verlag, 2018

mi, 12.12., 19 uhr

eintritt frei, wir laden zu einem glas wein

man muss schallend lachen bei der lektüre von „… als ob sie emma hießen“, dem furiosen erinnerungsbuch von ex-theaterdirektorin emmy werner. sie schreibt eine verschmitzte prosa; in den becher der schicksalsergebung mengt sie pikante tropfen des aufruhrs. roland pohl, der standard

frau sein, theater leiten, älter werden – die frühere prinzipalin spürt all dem sehr persönlich nach. liebt sie das theater? fragt man einen fisch danach, ob er das wasser liebt? nach ersten jahren als schauspielerin zog es sie bald von der bühne hinter die kulissen. erst hier konnte sie ihr individuelles potenzial entfalten – bis hin zur rolle der theaterleiterin. doch wie gestaltet sich das leben einer frau, die nicht an der seite eines partners unsichtbar sein will? mit welchen vorurteilen ist sie konfrontiert? emmy werner hat ein buch geschrieben, das mut zeigt und zum lachen anregt.

emmy werner, geboren 1938 in wien. als schauspielerin hatte werner zahlreiche engagements in theater und fernsehen. 1979/80 gründung des theaters drachengasse, das sie auch bis 1987 leitete. von 1988–2005 direktorin des volkstheaters wien. zahlreiche auszeichnungen und preise.

                …………………………………………………

aperitivo mit live musik:


string games

do, 13.12. ab 19 uhr

christopher barber (git) & claus haslauer (git)

 tiempo nuevo in den nachrichten!

letzte veranstaltungen 2018

Leave a Reply

taborstrasse 17A 1020 mo–fr 10–19 sa 10-18 tel: +431 908 13 26 nuevo@tiempo.at