unsere nächsten veranstaltungen:

 einladung zur buchpräsentation:

stefan kutzenberger: friedinger
di, 27.2.2018, 19 uhr

eintritt frei
kooperation mit dem deuticke verlag

rasant, skurril, selbstironisch: stefan kutzenbergers romandebüt über einen verhinderten autor und einen abenteuerlichen politskandal

kutzenberger hat einen schreiburlaub in griechenland geschenkt bekommen. jetzt könnte er endlich seinen roman anfangen, wäre da nicht friedinger, der ihm eine abenteuerliche geschichte von verbotenen waffenlieferungen und heimtückischen morden erzählt, einem skandal, in den die spitzen der politik verwickelt sind. zu wem wollte der pakistani, dessen leben auf dem linzer voest-parkplatz jäh endet? was will der anonyme anrufer, der friedinger vor der gefahr warnt, in der er nun schwebt, und warum führt eine spur nach amstetten? in kutzenbergers roman über kutzenberger wechseln zeit- und handlungsebenen in rasantem tempo, und autor und held drehen sich ebenso kunstvoll wie selbstironisch um sich selbst.

einladung zur buchpräsentation
zum weltfrauentag:

 

margret greiner: margaret stonborough-wittgenstein
do, 8.3.2018, 19 uhr

eintritt frei
kooperation mit kremayr und scheriau

margaret stonborough-wittgenstein (1882–1958), schwester des philosophen ludwig und des einhändigen pianisten paul, verkörperte wie kaum eine andere frau aus dem großbürgerlichen milieu der jahrhundertwende den aufbruch in eine zeit selbstbestimmter und selbstgewisser frauen. der immense reichtum der familie wittgenstein war für sie verpflichtung, die neue kunst, wie sie ihr in der secession und der wiener werkstätte entgegentrat, zu fördern. klimt porträtierte sie. sie war bauherrin, intellektuelle, salonière: glanzvolle feste und einladungen, an denen bedeutende persönlichkeiten aus politik und kultur teilnahmen, machten ihren salon zu einem begehrten treffpunkt der wiener gesellschaft. außergewöhnlich für frauen dieser zeit interessierte sie sich auch für naturwissenschaften, trieb studien in mathematik, physik und medizin.
margret greiner beleuchtet in vielen verschiedenen facetten, was es bedeutete, sich in der ersten hälfte des 20. jahrhunderts als autonome weibliche person zu entwerfen und als solche zu handeln.

einladung zur buchpräsentation:

manfred rumpl: finns irrfahrt
di, 13.3.2018, 19 uhr

eintritt frei
kooperation mit dem picus verlag

finn, fünfzehn jahre alt, trennungskind und mathe-niete, musikliebhaber und leidenschaftlicher kletterer, erleidet bei einer seiner touren einen schweren unfall. aus dem koma jedoch erwacht er mit neuem geist: die bis dahin unterschwellige rebellion gegen den verhassten stiefvater wird zu einer offenen und mündet in einer politisch motivierten aktion, in deren folge finn und seine ganze clique reißaus nehmen müssen. ihre gemeinsame reise durch die hitze des sommers gleicht einem roadmovie, wobei allein finn ein konkretes ziel vor augen hat. oder besser gesagt zwei: seinen leiblichen vater zu finden, und die wand zu bezwingen, die ihn abgeworfen hat …

rebellion, überschwängliche gefühle, unaussprechliche sehnsüchte, politischer aktivismus und erste liebe: manfred rumpl verpackt all das in einen mitreißenden all-age-roman, der große themen unserer zeit anspricht.

jeden donnerstag 19 – 21 uhr
schmökern bei live musik & drinks

 

 tiempo nuevo in den nachrichten!

 

Leave a Reply

taborstrasse 17A 1020 mo–fr 10–19 sa 10-18 tel: +431 908 13 26 nuevo@tiempo.at