unsere veranstaltungen im september

sommeröffnungszeiten ab 4. juli:
mo – fr: 10 – 18 uhr
sa:           10 – 15 uhr

liebe tiempo-fans!
nur noch bis samstag, den 6. august gibt es die möglichkeit,
bei uns sommerlektüre zu erstehen!
vom 8. bis 28. august machen wir urlaub!
wir freuen uns auf ein wiedersehen ab 29. august und wünschen
einen schönen, erholsamen sommer,
das tiempo-team

 



buchpräsentation rené freund
:
niemand weiß, wie spät es ist

mi, 7. september, 19:00 uhr

deuticke verlag, 2016

eine lässige genießerin, ein pedantischer asket, ein ungewöhnlicher letzter wille – der warmherzig-witzige neue roman von rené freund.

nora hat ihren vater verloren. das wäre schon schlimm genug, doch dann erfährt sie seinen letzten willen. sie muss paris und ihr schönes leben in frankreich verlassen, um mit der asche ihres vaters im handgepäck und einem pedantischen jungen notariatsgehilfen, der ihr täglich das nächste etappenziel mitteilt, eine wanderung zu unternehmen – durch österreich, ein land, das sie kaum kennt. nora, die lebenslustige chaotin, und bernhard, der strenge asket, folgen zwischen regengüssen, wortgefechten und allmählicher annäherung einem plan, der ihr leben auf den kopf stellen wird. ein roman über liebe und freundschaft und über eine ungewöhnliche reise mit überraschendem ziel.

eintritt frei. wir laden zu einem glas wein
kooperation mit dem deuticke verlag

 

buchpräsentation martin amanshauser: typisch welt. 111 geschichten zum weiter reisen.

mi, 14. september, 19:30 uhr

picus verlag, 2016

in 111 geschichten reist martin amanshauser in 77 verschiedene länder und bringt erfahrungen mit, die nicht nur in praktischer hinsicht nützlich sind. sie eröffnen einen ganz neuen blick auf die welt. in goa wird er opfer eines professionellen ohrensäuberers. in kuba wird sein leihwagen von hugo chávez zur seite gedrängt. man ernennt ihn zum mitglied im präsidentenklub monacos. in kirgistan will ihn eine mutter mit ihrer tochter verheiraten. in benin behauptet er, opfer von voodoo geworden zu sein. immer wieder hat amanshauser verblüffende begegnungen, und wie nebenbei erzählt er geschichten aus fernen und nahen ländern.

hier lässt sich einer nicht in die schablonen des zeitgenössischen tourismus pressen – und führt höchst vergnüglich eine moderne art des individuellen reisens vor.

eintritt frei. wir laden zu einem glas wein
kooperation mit dem picus verlag

 

 

taborstrasse 17A 1020 mo–fr 10–19 sa 10-18 tel: +431 908 13 26 nuevo@tiempo.at