jens rosteck: marguerite duras

jens rosteck: marguerite duras
die schwester der meere
mareverlag, 2018
24.70 €

ihr weltbestseller “der liebhaber” machte marguerite duras mit siebzig jahren berühmt, doch auch ihr leben, das geprägt war von amourösen eskapaden und politischer rebellion, liest sich wie ein roman. in seiner biografie folgt der kulturwissenschaftler jens rosteck einem bisher selten beachteten roten faden, der das große oeuvre duras’ durchzieht: dem meer, das zum schauplatz ihrer romane, zum literarischen sinnbild ihrer liebschaften und zur inspiration für ihre filme wurde.

“der liebhaber” schrieb marguerite duras mit siebzig, die geschichte dahinter erlebte sie um 1929 in indochina – als ein reicher chinese die damals fünfzehnjährige verführte und ihr verfiel. zeitlebens sollten ihre freizügigkeit und auflehnung gegen gesellschaftliche regeln für irritationen sorgen, genau wie ihr politisches engagement. ihr so umfangreiches wie experimentelles œuvre durchzieht jedoch ein bisher wenig beachtetes thema: die leidenschaft für das meer. seit ihrer kindheit am golf von siam war duras von der wilden macht der ozeane fasziniert; sie wurden zum schauplatz ihrer romane, zum literarischen sinnbild ihrer liebschaften und zur inspiration für ihre filme. jens rosteck folgt marguerite duras entlang der küsten und strände ihres schaffens und wirft neue schlaglichter auf ihr schillerndes leben.

jens rosteck, geb. 1962 in hameln, studierte musik- und literaturwissenschaft in berlin. nach seiner promotion dozierte er in paris, osnabrück und aachen. heute lebt er als freier schriftsteller und musikforscher in nizza. er hat zahlreiche publikationen zur französischen, deutschen und spanischen musik- und literaturgeschichte des 19. und 20. jahrhunderts vorgelegt.

taborstrasse 17A 1020 mo–fr 10–19 sa 10-18 tel: +431 908 13 26 nuevo@tiempo.at